Kornkäfer

Aussehen: Erwachsener Käfer: Kopf mit ausgezogenem, leicht nach unten gebogenem Rüssel. 
Dunkelbraune bis schwarze Faerbung und die Deckflügel mit Punktreihen. Die Larven sind 
gedrungen, weich, beinlos und mit braunem Kopf.
Vorkommen: In Getreidespeichern, im Schüttgut. Überwiegend an Weizen, Roggen, Gerste, 
selten an anderen Substraten. In Haushalten an ähnlichen Produkten oder Mixturen, 
die Getreidekömer enthalten, sowie an Futter für kleine Haustiere.
Biologie und Lebensweise: Die in den Körnern abgelegten Eier entwickeln sich schnell 
zu Larven, dies widerrum hat zur Folge, dass sich Feuchtigkeit im Korn sammelt 
und Schimmel entsteht. Dadurch sind erhebliche Sekundärschäden die Folge eines Befalls 
bis zur völligen Unbrauchbarkeit des Getreides. Aufgrund der schnellen Entwicklung, 
kann mit 4-5 Generationen im Jahr gerechnet werden.

Schädling

Kornkäfer